Alles, was Familien interessiert

Stöbern Sie in unserem Blog

Letzte Beiträge

Sicher in den Familien-Urlaub

Sicher in den Urlaub mit Recaro

Sicher in den Familien-Urlaub

Sicherheit für Kinder im Auto
[Sponsored Post]

 

Die grossen Ferien stehen vor der Tür und viele Familien bevorzugen das Auto, um in die Ferne zu fahren. So auch wir. Ist ja auch praktisch. Man wirft den halben Haushalt in den Kofferraum und düst los. Auch am Urlaubsort selber ist man so viel flexibler.

Damit es für alle Beteiligten (inkl. Baby und Kleinkind) eine angenehme Fahrt wird, haben wir uns bereits im Vorfeld ein paar Gedanken.

 

Sichere und entspannte Fahrt in den Urlaub

 

  • Sitzposition evtl. Ruheposition einstellen beim Autositz und für Ablenkung sorgen während der Fahrt, sind sicher die wichtigsten Aspekte für eine reibungslose Fahrt mit Kindern. So können Sie einen grossen Teil der Fahrt verschlafen und sich in der restlichen Zeit mit Spielsachen, Musik oder Film schauen beschäftigen.

 

  • Für den Grösseren haben wir uns Inspiration im grossen weiten Web gesucht und für diesen Sommerurlaub ein Quietbook erstellt. Zudem bekommt er von Oma und Opa für die Reise einen kleinen Koffer, den sie mit eingepackten, kleinen Überraschungen füllen. So vergehen die ersten Stunden im Nu.

 

  • Wir haben jeweils in der Mitte eine fest fixierte Kiste mit Snacks, Getränken und Spielsachen, damit sich der Grössere selber bedienen kann.

 

  • Tagsüber empfiehlt es sich ca. alle 2 Stunden eine Pause einzulegen und die Kinder herumspringen zu lassen. Gerade bei Neugeborenen und kleinen Babies, die noch im MaxiCosi liegen, sollte die Dauer von 2 Stunden nicht überschritten werden. Danach sollte das Kind – dem Rücken zu liebe – mal eine gewisse Zeit flach liegen können.

 

Pause auf langen Autofahrten

 

  • Lieber die Spiel- und Picknick-Pausen etwas ausdehnen und dafür nachher zügig weiter kommen ohne quengelnde Kinder und die dauernde Frage wann man endlich da ist. Die kommt sowieso noch früh genug. Spätestens wenn man die Schweizer Grenze passiert.

 

  • Sollte das Kind mal schlafen während man eine Rast plant, darf man das Kind niemals alleine im Auto zurücklassen. Entweder nimmt man es mit oder eine erwachsene Person bleibt im Auto. Denn auch bei geöffnetem Fenster erhitzt sich das Auto in kürzester Zeit (seht hier wie schnell das geht) . Abgesehen davon, dass ein geöffnetes Auto Diebe anzieht und die Wertsachen schneller weg sind als einem lieb ist. Da spreche ich leider aus Erfahrung. Ein geöffnetes Fenster an der Tankstelle reicht den Trickdieben schon, um sich Zugang ins Innere zu verschaffen.

 

  • Während der Fahrt schützen wir die Kinder mit einem Sonnendach für den Autositz und verdunkelten Scheiben. Es gibt nichts Schlimmeres als ein schreiendes Kind während der Fahrt.  Damit es nicht zu einem Hitzestau in der Babyschale kommt, empfiehlt es sich einen Sommerbezug zu benutzen. Diesen kann man schnell rausnehmen und waschen und er saugt den Schweiss auf. Dadurch erspart man sich einen schweissdurchtränkten Kinderrücken.

 

Autofahrt mit Recaro

 

  • All diese Vorkehrungen helfen zwar um das Kind während der Fahrt zufrieden zu stellen. Wichtig für uns ist aber auch die Sicherheit. Die steht über jeglichem Komfort und Unterhaltung.  Gemäss TCS ist jedes zweite Kind falsch gesichert im Auto!  Natürlich ist die Verlockung gross in den Ferien alles etwas gelassener zu nehmen und sich den Gepflogenheiten des jeweiligen Landes anzupassen. Vor allem beim Fahrstil. Da ist es jeweils sogar hilfreich. Nichtsdestotrotz sollten wir nicht darauf verzichten unsere Kinder gemäss den Schweizer Vorgaben zu sicher. Das heisst einen altersgerechten Kindersitz zu haben und diesen auch richtig zu montieren. Wir checken jeweils via Youtube Videos der Kindersitz-Hersteller, ob wir das auch richtig machen. Im Fall unseres Grösseren haben wir uns für den Recaro Monza 2 mit mitwachsender Rückenlehne sowie integriertem Recaro Sound System entschieden – Feuerwehrmann Sam, Bob der Baumeister und Globi in Dauerschleife strapazieren unsere Nerven nun nicht mehr ;-).

 

  • Jetzt nur noch genügend Essen und Getränke einpacken, damit man den Ferienstau gut übersteht und dann kann es losgehen. Ab in den Urlaub!

 

Aber halt…bevor wir uns in die Sommerpause verabschieden, gibt es noch einen tollen Preis für euch zu gewinnen:

 

Verlosung

Dank der grosszügigen Unterstützung durch Recaro verlosen wir einen Recaro Monza Nova 2 Kindersitz. Hier ist Musik an Board. Die mitwachsende Rückenlehne vom Monza Nova 2 bietet zuverlässigen Schutz für Kopf, Nacken und Rücken. Dieser Kindersitz begeistert Kids von 3 bis 12 Jahren mit viel Komfort, optimaler Luftzirkulation und dem RECARO Sound System.

Für eine Chance auf den super Gewinn kommentiert bis Mittwoch, 19. Juli 2017, 12:00 Uhr den entsprechenden Beitrag auf unserer Facebook-Seite.

Babybrei ohne Palmöl
No Comments

Leave a Comment